Stuttgart liest ein Buch 2015: Judith Schalansky: Der Hals der Giraffe

Ach du Kanalstraße vier, was tät ich ohne dir!

— Armin Ayren

“Der Hals der Giraffe” im Stuttgarter Staatstheater

090513giraffe54

Im Januar kommt die Dramatisierung von Judith Schalanskys “Der Hals der Giraffe” auf die Bühne in Stuttgart. Armin Petras, der das Stück bereits in Berlin inszeniert hat, greift die Produktion wieder auf. Am 14. und 22. Januar ist das Stück in der Spielstätte Nord in Stuttgart zu sehen. Weitere Termine ab März 2016 stehen aus.

Zum Inhalt:
Anpassung ist alles, weiß Inge Lohmark. Schließlich unterrichtet sie seit mehr als dreißig Jahren Biologie. Die Lehrerin aus Judith Schalanskys Roman “Der Hals der Giraffe” ist radikale Anhängerin Darwins und dabei selbst mit ihren Einstellungen und Methoden ein Auslaufmodell. Als sie Gefühle für eine Schülerin der 9. Klasse entwickelt, die über die übliche Hassliebe für die Jugend hinausgehen, gerät ihr biologistisches Weltbild ins Wanken. Mit immer absonderlicheren Einfällen versucht sie zu retten, was nicht mehr zu retten ist.
Mit Svenja Liesau, Anja Schneider
Szenische Einrichtung: Armin Petras
Ausstattung: Annette Riedel, Natascha von Steiger
Kostüme: Cinzia Fossati
Video: Rebecca Riedel
Dramaturgie: Sibylle Dudek
Termine, Info & Karten Tel: 0711 – 20 20 90
Ort: Schauspiel-Stuttgart, Nord, Löwentorstraße 68, 70376 Stuttgart

 

Kein Kommentar möglich